TUI startet neue Hotelmarke „The Mora“ auf Sansibar

The Mora steht für entspannten, zeitgemäßen Luxus

„Alles kann, so könnte man das Motto bei The Mora beschrieben“, sagt Artur Gerber. Artur Gerber ist von Beginn an Geschäftsführer der bekannten TUI Hotelgruppe TUI Blue und wahrer Hotelexperte. Kein wunder also, dass er nun auch für die neue TUI-Luxusmarke „The Mora“ zuständig ist. Diese ist vor kurzem offiziell mit dem ersten Resort gestartet, dem The Mora Zanzibar. Das Hotelresort liegt an der Ostküste der afrikanischen Insel Sansibar. Das Fünf-Sterne-Haus bietet 250 Zimmer in unterschiedlichen Kategorien. Was ist anders an The Mora? „Im Vergleich zu anderen Luxushotelmarken bieten wir mehr laid-back-luxury“, so Gerber. Man wolle entspannten, zeitgemäßen Luxus mit maßgeschneidertem Service bieten.

Flexibler Service und kulinarische Freiheit

Starre Essenszeiten soll es bei The Mora nicht geben. Wer mag, könnte sich auch nachmittags ein Frühstück oder morgens ein Abendessen servieren lassen. Mindestens eines der Restaurants im Resort ist rund um die Uhr geöffnet. Gekocht wird mit frischen, lokalen und saisonalen Zutaten. Die Minibar wird personalisiert für jeden Gast eingerichtet. Der Gast möchte viel von einem bestimmten Getränk in der Minibar, so wird der Wunsch wird erfüllt. Im Resort auf Sansibar sind alle Mahlzeiten und Getränke in den vier Restaurants im Preis eingeschlossen, da keine Restaurants in der Nähe des Resorts sind. Bei zukünftigen Hotels – weitere Standorte sind geplant – kann es auch nur Frühstück oder Halbpension geben, so dass der Gast auch mal in den örtlichen Restaurants speisen kann, ohne das Gefühl zu haben, im Hotel etwas „zu verpassen“.

Zusammenarbeit mit lokalen Anbietern und Restaurants

Das die Gäste das Hotel verlassen, um in den örtlichen Restaurants zu essen, ist von The Mora durchaus gewünscht. ,,Unsere Gäste sollen die Umgebung kennenlernen. Erlebnisse vor Ort sind wichtig. Wir arbeiten bei den Ausflügen mit lokalen Anbietern zusammen“, erklärt Gerber. Zudem soll jede Destination einen oder zwei einzigartige Merkmale bieten, so dass der Gast etwas Besonderes erleben kann. Sansibar sei ideal für Schnorchler und Taucher. Darüber hinaus gibt es im Resort vier Pools, einen großen Spa- und Fitnessbereich und einen Kinderclub, in dem die Kinder sehr individuell betreut werden. Ob die weiteren Resorts einen Kinderclub haben oder eventuell nur auf Erwachsene ausgelegt sein werden, kommt laut Manager Gerber auf den Standort an. Wichtig für zukünftige Hotels ist, egal ob Übernahme oder Neubau: ,,Unsere Zimmer werden mindestens 50 Quadratmeter groß sein, hier auf Sansibar sind es sogar 55 Quadratmeter“, so Gerber. Beim The Mora Zanzibar handelt es sich um ein Domizil, welches erst 2022 als Emerald Sansibar öffnete.

Foto-Copyrights an den gezeigten Bildern: The Mora/TUI Deutschland

Persönliche Beratung

Sie möchten sich gerne persönlich und vollumfänglich beraten lassen? Rufen Sie uns einfach an. Unsere erfahrenen Reiseexpertinnen und Experten von Kozica Reisen kennen sehr viele Hotels und Urlaubsregionen aus eigener Erfahrung und beraten Sie gerne auch telefonisch unter der Rufnummer 0201-8303065

Wir sind auch auf

JETZT ANMELDEN
und kein Schnäppchen verpassen…

Teilen auf:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn